Hygicult E, Hygicult E/ß-GUR, Hygicult Y&F und Hygicult TPC

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert. Sie helfen dabei, die beste Anwendererfahrung bereitzustellen.
Indem Sie mit der Nutzung unserer Seite fortfahren, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Um mehr über Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

X
You appear to be from the USA. Would like to proceed to Products available in the USA?
   

Hygicult-Tests

Hygicult-Kontaktobjektträger sind für die schnelle Kontrolle von mikrobiologischer Hygiene und/oder vorläufiger Identifizierung von Mikroben (Gesamtbakterienzahl, Enterobakterien, Hefen, Schimmelpilze und coliforme Bakterien) auf Oberflächen bestimmt. Der Test kann vor Ort durchgeführt werden oder die Objektträger können als praktisches Transportmedium für Proben verwendet werden.

Allgemein

Hygicult-Tests sind zuverlässige, kostengünstige und zeitsparende Vor-Ort-Tests. Sie sind in vier Ausführungen erhältlich: Hygicult TPC ist für die Kontrolle des allgemeinen Hygienezustands bestimmt, da er das Wachstum aller Bakterienarten sowie Hefen und Schimmelpilze begünstigt. Hygicult E und Hygicult E/ß-GUR sind beide für die Detektion von Enterobakterien bestimmt. Darüber hinaus detektiert Hygicult E/ß-GUR das Vorhandensein von ß-glucuronidase-positiven Organismen (wie E.coli). Hygicult Y&F ist für die Detektion von Hefen und Schimmelpilzen bestimmt. Hygicult TPC- und Hygicult E-Eintauchobjektträger wurden in einer kollaborativen Studie in 12 Laboren validiert. Die Validierungsberichte wurden von AOAC und NMKL genehmigt.

Hygicult-Tests bieten Ihnen

  • Gebrauchsfertige Vor-Ort-Tests
  • Anerkannte, zuverlässige, fundierte und erwiesene Methode
  • Keine Zählung von Kolonien, einfache Ergebnisinterpretation mit der Hilfe einer Ergebnis-Tabelle
  • Lange Haltbarkeit im Vergleich zu Platten
  • Patentierter Klappschieber für die praktische Probennahme von Oberflächen

Technische Daten

Produkte
Methode

Kultur

Probentyp Probennahme durch Abklatsch, Eintauchen oder Abstrich
Zeit bis zum Ergebnis Inkubation für 1 bis 5 Tage, abhängig vom Produkt und von der Temperatur
Ablesen des Ergebnisses Visuell, semiquantitativ
Lagerung 18 - 25 °C
Zusätzlich erforderlich

Einen Inkubator für Hygicult E/ß-GUR und Hygicult E  

Hinweis

Die Grenzwerte für die Mikrobenzahl in normalem Trinkwasser sind zu niedrig für den Nachweis durch die Hygicult-Methode

Ein eingetragenes Warenzeichen Hygicult ist ein eingetragenes Warenzeichen der Orion Diagnostica Oy.

Über die Tests

Der Hygicult TPC-Objektträger ist auf beiden Seiten mit „Total Plate Count“(TPC)-Agar beschichtet, welches das schnelle Wachstum der am häufigsten vorkommenden Bakterien und Pilze begünstigt. Der Test ist zur Detektion erhöhter Gesamtmikrobenzahlen bestimmt. Aus diesem Grund müssen erst Normwerte festgelegt werden.

Der Hygicult E/ß-GUR-Objektträger ist auf einer Seite mit modifiziertem VRB-Agar und Glukosezusatz beschichtet, welches das Wachstum von Enterobakterien in Form von roten Kolonien ermöglicht. Die Glukose ermöglicht zudem auch das Wachstum anderer Spezies in Form von roten Kolonien. Die andere Seite des Objektträgers ist mit farblosem ß-Gur-Agar beschichtet. Spezies, die (wie E.coli) ß-Glucuronidase produzieren, können auf dieser Seite in Form von braunen Kolonien wachsen. 

Der Hygicult E-Objektträger ist auf beiden Seiten mit modifiziertem VRB-Agar beschichtet, welches das Wachstum von Enterobakterien in Form von roten Kolonien ermöglicht. Die Glukose ermöglicht zudem auch das Wachstum anderer Spezies in Form von roten Kolonien.

Der Hygicult Y&F-Objektträger ist auf beiden Seiten mit Malz-Agar beschichtet, welches das schnelle Wachstum von Hefen und Schimmelpilzen begünstigt. Das Wachstum von Bakterien wird verhindert. Der Test ist zur Detektion von erhöhter Schimmelpilzbelastung bestimmt. Aus diesem Grund müssen erst Normwerte festgelegt werden.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich Hygicult-Kontaktobjektträger für die Detektion von Dermatophyten wie Trichophyton menatgrophytes oder T.rubrum verwenden?
Dermatophyten (Trichophyton, Epidermophyton) können Haut, Haare und Nägel befallen. Sie können Dermatophyten in öffentlichen Schwimmbädern und anderen Nassbereichen ausgesetzt sein. Gesunde Haut wird jedoch nicht so leicht befallen. Dermatophyten wachsen zwar auf Hygicult Y&F, für die Detektion dieser speziellen Sepzies können Sie Y&F jedoch nicht verwenden. Y&F ist ein Wachstumsmedium für alle Hefen und Schimmelpilze.

Ist Hygicult für die Detektion von Bakterien im Wasser geeignet?
Die Qualität von Trinkwasser sollten gemäß den Gesetzen und Bestimmungen in Ihrem Land getestet werden. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer zuständigen Lebensmittelbehörde vor Ort oder von Umweltlaboren.
Hygicult kann zur Kontrolle von Abwasser und Kühltürmen verwendet werden, für Trinkwasser ist er jedoch nicht ausreichend empfindlich. Die Sensitivitätsgrenze für Hygicult TPC liegt bei 1000 KBE/ml bzw. KBE/cm2, während die Grenze für Trinkwasser bei < 100 KBE/ml liegt.

Können Hygicult-Kontaktobjektträger als Transportmedium verwendet werden, wenn eine Probe zur weiteren Kultivierung in ein Mikrobiologielabor gebracht werden muss?
Ja. Hygicult-Kontaktobjektträger eignen sich hervorragend für diesen Zweck.

Können Enterobakterien in einer Probe nachgewiesen werden, die eingefroren war?
Ja. Enterobakterien können das Einfrieren überleben.

Das Medium ist ganz oder teilweise abgefallen. Warum ist das geschehen? Ist der Objektträger noch verwendbar?
Verwenden Sie diesen Objektträger nicht mehr. Das Agar kann aufgrund von widrigen Bedingungen während des Transports abfallen.

Welche Bakterienstämme wachsen auf Hygicult TPC?
Der TPC-Objektträger ist mit „Total Plate Count“(TPC)-Agar beschichtet, welches das schnelle Wachstum der am häufigsten vorkommenden Bakterien und Schimmelpilze begünstigt. Es wurde noch keine umfassende Studie zu allen möglichen Organismen durchgeführt, noch ist es notwendig eine solche Studie durchzuführen. Es ist wichtig, zu beachten, dass TPC nicht zur Detektion von speziellen Mikroben gedacht ist; er ist eher für die Verwendung als Indikator für den Grad der allgemeinen mikrobiellen Kontaminierung bestimmt.

Wie viel Probenvolumen nimmt der Hygicult-Eintauchobjektträger beim Eintauchen auf?
Das Volumen liegt schätzungsweise bei 40 bis 50 μl pro Objektträger. 

In welchen Fällen ist Hygicult besser für die Analyse der Umwelthygiene geeignet als die ATP(Lumineszenz)-Methode?
Immer dann, wenn die Anzahl der lebenden Bakterien erforderlich ist. Die Anzahl der lebenden Bakterien weist auf den Hygienezustand einer Oberfläche hin und ob sie eine potenzielle Gefahr für die Kontaminierung von Gegenständen darstellen kann, die mit dieser Fläche in Kontakt kommen.

Kann irgendein Hygicult-Produkt speziell Mikroben identifizieren (wie Legionellen oder andere Pathogene)?
Nein. Hierfür benötigen Sie pathogenspezifische Methoden. 

Wie groß ist die Oberfläche eines Hygicult-Kontaktobjektträgers?
Die Fläche einer Seite eines Hygicult-Objektträgers beträgt etwa 8,5 cm2 und beide Seiten zusammen ergeben eine Oberflächengröße von etwa 17 cm2.

Das Kulturmedium erscheint orangefarben. Stimmt etwas nicht? Ist der Objektträger noch verwendbar?
Der Objektträger ist nicht mehr verwendbar. Der Grund hierfür liegt wahrscheinlich beim Einfrieren. Nach dem Einfrieren enthalten die Röhrchen wahrscheinlich übermäßig viel Wasser.

Das Medium ist abgeflacht, obwohl das Verfallsdatum noch nicht abgelaufen ist. Warum ist das geschehen? Ist der Objektträger noch verwendbar?
Das Agar ist noch verwendbar, wenn das Medium um weniger als 2 mm ab den Rändern an der Kunststoffwand abgeflacht ist und der mondförmige Körper des Agarpads über den Rändern steht.

Es befindet sich Flüssigkeit im Röhrchen. Kann ich den Kontaktobjektträger trotz der Flüssigkeit noch verwenden?
Bei der Flüssigkeit handelt es sich um Wasser, das von dem Agar aufgrund von Temperaturschwankungen an den Röhrchenwänden kondensiert ist. Falls das Wasservolumen nicht mehr als ein Paar Tropfen ausmacht und das Agar normal aussieht, können Sie den Objektträger weiterhin verwenden. Die überschüssigen Tropfen können Sie auskippen, bevor Sie das Röhrchen nach der Probennahme schließen.

Was bedeutet es in der Praxis, dass Hygicult „vor Ort“ verwendet werden kann?
Es bedeutet, dass Sie die Probennahme, die Inkubation und die Interpretation vor Ort durchführen können und das Senden der Proben an ein Labor und somit auch Laborkosten vermeiden können.

Hierbei wird dazu geraten, Hygicult - durch Einweichen in einem geeigneten Desinfektionsmittel über Nacht - zu entsorgen. Gibt es ein empfehlenswertes Desinfektionsmittel?
Für diesen Zweck eignen sich alle Desinfektionsmittel, die für die Desinfektion von Oberflächen bestimmt sind. Aufgrund der großen Vielfalt an erhältlichen Desinfektionsmittel mit unterschiedlichen Markennamen weltweit ist es schwierig, eines zu empfehlen. Das Einfachste wäre es, das in der jeweiligen Einrichtung verfügbare Mittel zu verwenden.

Broschüren und Dokumente

Hygicult Family Brochure (EN)

Hygicult Model Chart (EN)

Videos

Test Procedure Video (EN)

 

Bedienungsanleitungen

(For informative use only. Kindly always refer to the latest package insert in the kit.)

Hygicult TPC IFU (GB, DE, FR, ES, IT, NL, DK, SE, FI), 68010

Hygicult E IFU (GB, DE, FR, ES, IT, NL, DK, SE, FI), 68012

Hygicult Y&F IFU (GB, DE, FR, ES, IT, NL, DK, SE, FI), 68013

Hygicult Eβ-GUR IFU (GB, DE, FR, ES, IT, NL, DK, SE, FI), 68267

Hygicult CF IFU (GB, DE, FR, ES, IT, NL, DK, SE, FI), 06036

Das Sicherheitsdatenblatt

Das Sicherheitsdatenblatt in englischer Sprache finden Sie hier: Hygicult tests > Documents and materials

Auf Anfrage auch erhältlich in Deutsch: http://www.oriondiagnostica.de/Kontakten-Sie-uns/

Sind Sie an Produkten interessiert?

Kontaktieren Sie unseren Vertriebspartner: 

www.ottonordwald.de

oder uns direkt:

Kontaktformular

Kontaktinformation